Menu

Brustimplantate entfernen lassen

Fakten zur Entfernung von Brustimplantaten

Arbeitsfähig:nicht körperliche Arbeit nach 2 Tagen, körperliche Arbeit nach 1 Woche*
Narkoseverfahren:Allgemeinnarkose
Kosten:Ca. 2900,- € (zzgl. Narkosekosten)**

* Unserer Erfahrung nach ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Die Gründe sich nach einer Brustvergrößerung die Implantate wieder entfernen zu lassen, sind vielfältig. Es können ästhetische sowie medizinische Gründe vorliegen. Die Brustimplantatentfernung ist in der Regel unkompliziert und risikoarm.

Die Entfernung der Brustimplantate erfolgt in einer kurzen Narkose und kann als ambulanter Eingriff erfolgen. Eine Übernachtung ist somit nicht notwendig.

In der Regel erfolgt die Implantatentfernung über den ehemaligen Zugang, über die das Implantat eingebracht wurde. Die vorhandene Narbe wird genutzt, so dass keine weitere Narbe entsteht. Haben die Implantate eine moderate Größe und die Haut noch ausreichend Elastizität sich wieder zusammen zu ziehen, kann häufig ein ästhetisch zufrieden stellendes Ergebnis erzielt werden.

Implantatentfernung

Wenn bei der Implantatentfernung sehr große Implantate entfernt werden müssen, oder die Elastizität der Haut altersbedingt oder nach Schwangerschaft verringert ist, kann ein Hautüberschuss verbleiben. Dieser kann zu einer hängenden, schlaffen Brust führen. Hier kann eine kleine Bruststraffung um den Brustwarzenhof helfen, die überschüssige Haut zu entfernen und gleichzeitig den Brustwarzenhof, wenn gewünscht zu verkleinern.

Möglich ist auch ein zusätzlicher Eingenfetttransfer in die Brust, um die Brust bei mangelndem Volumen durch die Implantatentfernung wieder moderat mit Eigenfett zu vergrößern und ästhetisch schöner zu formen. Je nach Wunsch der Patientin und vorliegendem Befund kann die Implantatentfernung durch einen oder mehrere ästhetische Eingriffe erweitert werden, um das gewünschte ästhetische Ergebnis auch ohne Implantate zu erreichen.

Es werden selbstauflösende Fäden benutzt, so dass keine Fadenentfernung notwendig ist. In der Regel ist das Legen von Drainagen notwendig, damit sich das ehemalige Implantatlager besser verschließen kann.

Termin mit Dr. Ahrens im AesthetiCum Berlin vereinbaren

Gerne berät Sie Herr Dr. Ahrens zum Thema Implantatentfernung in einem persönlichen Gespräch.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

030 797 89 177