Implantatentfernung en-bloc Berlin

Fakten zur Implantatentfernung en-bloc

Behandlungsdauer:Ca. 2-3 Stunden
Arbeitsfähig:Nicht körperliche Arbeit nach 2 Tagen, körperliche Arbeit nach ca.1-2 Wochen*
Narkoseverfahren:Allgemeinnarkose
Kosten:Ab ca. 8900,- € inkl. Bruststraffung mit T-Schnitt (zzgl. Narkosekosten)**

* Unserer Erfahrung nach ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Moderne Brustimplantate zeichnen sich durch ihre hohe Produktsicherheit und lange Haltbarkeit aus. In Einzelfällen kann es jedoch zu Komplikationen kommen, die eine Implantatentfernung notwendig machen.

In unserer Praxis-Klinik in Berlin bieten wir Ihnen die Implantatentfernung en-bloc an. Bei diesem Verfahren wird das Implantat mit der umliegenden Gewebekapsel komplett als Block entfernt.

Wir führen die Implantatentfernung en-bloc zum Beispiel bei Verdacht auf ein defektes Implantat, eine implantatbedingte Erkrankung (BII oder BIA-ALCL) und auf Wunsch unserer Patientinnen durch. Eine Kombination mit einer Bruststraffung mittels T-schnitt, einer Brustvergrößerung mit Eigenfett oder das Einlegen von neuen Implantaten ist ebenfalls möglich. So kann Herr Dr. Ahrens ein optimales ästhetisches Ergebnis erzielen.

Vorteile einer Implantatentfernung en-bloc bei AesthetiCum Berlin

  • innovative Technik für narbenarme Ergebnisse
  • Vollständige Entfernung des Implantats inklusive Gewebekapsel
  • Behandlung kann mit einer Bruststraffung kombiniert werden

Ablauf der Implantatentfernung en-bloc

Falls Sie eine Entfernung Ihrer Brustimplantate wünschen, erwartet Sie Dr. Ahrens gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch in Berlin. Es erfolgt ein ausführliches Aufklärungsgespräch über den Ablauf, das zu erwartende Ergebnis, die bestehenden operativen Risiken und die möglichen zusätzlichen ästhetischen Kombinationseingriffe.

Im Vorfeld sollte ein Ultraschall oder eine Mammographie der Brust erfolgt sein.

Falls die Entscheidung auf eine Implantatentfernung en-bloc fällt, wird ein OP-Termin in unserer Berliner Praxis-Klinik festgelegt. Die Operation kann in aller Regel ambulant stattfinden, sodass Sie noch am selben Tag die Heimfahrt antreten können.

Der operative Zugang für die en-bloc Resektion erfolgt in der Regel über einen T-Schnitt, um das Implantat mit dem Kapselgewebe vollständig en-bloc entfernen zu können.

Da der Zugang dem operativen Zugang einer Bruststraffung entspricht, bietet sich eine zusätzlich Bruststraffung im gleichen Eingriff an, um überschüssiges Gewebe gleich mit zu entfernen und die Brust zu straffen. Für ein optimales ästhetisches Ergebnis kann im gleichem Eingriff eine Formoptimierung mit Eigenfett oder neuen Implantaten erfolgen, wenn dies gewünscht wird. Falls Sie sich für neue Implantate entscheiden, bieten sich Polyurethan beschichtete Implantate an.

Die Wunden werden vernäht und mit einem Verband versorgt. Nach der Operation wird Ihnen ein Verbands-BH angelegt, den Sie in den folgenden Wochen ständig tragen sollten. Das Einlegen von Drainagen kann erforderlich sein, damit die Wundflüssigkeit abfließen kann. Die Drainagen werden nach 1-2 Tagen entfernt. Die Wundheilung wird nach dem Eingriff in regelmäßigen Abständen kontrolliert.

Ein Fadenzug ist nicht erforderlich, da Dr. Ahrens selbstauflösende Fäden verwendet.

Kosten einer Implantatentfernung in Berlin

Die Kosten einer Implantatentfernung en-bloc mit Bruststraffung mittels T-Schnitt können je nach Behandlungsaufwand etwas variieren. Generell können Sie mit Kosten ab 8900,00 EUR rechnen. Im persönlichen Beratungsgespräch informiert Sie Dr. Ahrens detailliert, welche Behandlungskosten in Ihrem spezifischen Fall zu erwarten sind.

Häufig gestellte Fragen zur Implantatentfernung en-bloc in Berlin

Was ist eine Implantatentfernung en-bloc?

Als Implantatentfernung en-bloc bezeichnen wir eine spezielle OP-Technik, bei der das Implantat zusammen mit der umgebenden Gewebekapsel vollständig als Ganzes entfernt wird. Die Implantatentfernung en-bloc erfolgt in der Regel über einen T-Schnitt.

Was sind die Vorteile einer En-bloc Resektion?

Bei einer Implantatentfernung en-bloc wird das Implantat vollständig mit seiner Gewebekapsel im Ganzen entfernt.

Bei Verdacht auf ein BIA-ALCL (Brustimplantat-assoziiertes anaplastisches Großzell-Lymphom) können in der Gewebekapsel bösartige weiße Blutkörperchen vorhanden sein. Diese werden mit dem Implantat entfernt, ebenso wie feine Silikonpartikel, die bei bestimmten Implantattypen in das umliegende Gewebe austreten können.

Für wen eignet sich die Implantatentfernung en-bloc?

Eine Implantatentfernung en-bloc kann sinnvoll sein, wenn der Verdacht auf ein BIA-ALCL oder eine BII (Breast Implant Illness) besteht. Als Breast Implant Illness bezeichnen wir ein Krankheitsbild mit unspezifischen Beschwerden wie chronischer Müdigkeit, Herzrasen, Gelenkschmerzen, Konzentrationsstörungen oder Migräne. Ein Zusammenhang mit Brustimplantaten aus Silikon ist bislang nicht nachgewiesen, allerdings berichten viele Patientinnen nach der Implantatentfernung von einer nachhaltigen Besserung.

Weiterhin bieten wir die En-bloc Resektion in Berlin für Patientinnen an, bei denen eine Kapselkontraktur festgestellt wurde oder der Verdacht auf ein defektes Implantat besteht.

Kann eine Implantatentfernung en-bloc mit einer Bruststraffung oder Eigenfettbehandlung kombiniert werden?

Die Kombination einer Implantatentfernung en bloc mit einer Bruststraffung bietet sich an, da die Implantate mit dem Gewebe en bloc über einen T-Schnitt entfernt werden. Gerade bei der Entfernung von größeren Implantaten verbleibt oftmals ein Hautüberschuss zurück, welcher durch die Bruststraffung entfernt werden kann. Für ein optimales ästhetisches Ergebnis kann zusätzlich ein Auffüllen der Brust mit Eigenfett sinnvoll sein, um eine harmonische Brustform zu erreichen. Falls eine erneute Brustvergrößerung mit Implantat gewünscht wird, bieten sich Polyurethan Implantate an.

Was sollte man vor und nach der Implantatentfernung beachten?

Vor der Implantatentfernung en-bloc müssen blutverdünnende Medikamente vorübergehend abgesetzt werden. Weiterhin empfehlen wir Ihnen, auf das Rauchen zu verzichten, da sich hierdurch das Komplikationsrisiko stark erhöht.

Nach der En-bloc Resektion sollten Sie sich körperlich schonen und für einige Wochen auf Sport, Sauna und Schwimmbadbesuche verzichten. Der Brustbereich sollte auch vor der direkten Sonne geschützt werden. Sie tragen in den ersten 4 Wochen einen speziellen Explantations-BH, der die Wundheilung unterstützt und zu einem optimalen OP-Ergebnis beiträgt.

Weitere Hinweise zur Nachbehandlung und Narbenpflege erhalten Sie von uns bei Ihrem Aufenthalt in Berlin.

Welche Risiken gibt es bei einer Implantatentfernung en-bloc?

Neben den allgemeinen OP- und Narkoserisiken besteht das Risiko von Nachblutungen und Verletzungen der umliegenden Strukturen.

Weiterhin ist zu bedenken, dass durch die Entfernung des Kapselgewebes auch das Brustvolumen reduziert wird. Auch werden sichtbare Narben zurückbleiben.

Es besteht immer ein Restrisiko, dass sich die Beschwerden durch die Implantatentfernung nicht bessern, zum Beispiel bei Verdacht auf BII (Breast Implant Illness). Hier muss gegebenenfalls auch auf andere Erkrankungen untersucht werden, allen voran Autoimmunerkrankungen, die häufig mit ähnlichen Symptomen einhergehen.

Kontaktieren Sie uns

Sie interessieren sich für eine Implantatentfernung en-bloc und möchten sich unverbindlich beraten lassen? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserer Praxis-Klinik in Berlin. Herr Dr. Ahrens berät Sie gerne persönlich, ob eine En-bloc Resektion für Sie infrage kommt und wie wir Ihnen nach der Implantatentfernung wieder zur gewünschten Brustform verhelfen können.

Ihr Facharzt

plastische-chirurgie_dr-ahrens-berlin.jpg

Dr. Simon Ahrens

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
Facharzt für Chirurgie

  • langjährige Erfahrung in der Brustchirurgie
  • stetige fachliche Fort- und Weiterbildung
  • Spezialisiert auf die Implantatentfernung en-bloc
  • Einsatz von narbenschonenden Verfahren

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Logo BDC
Logo DGH
Logo Gesellschaft Intimchirurgie
Logo DGU

Kontakt

AesthetiCum Berlin -
Praxisklinik am KaDeWe

Plastische und Ästhetische Chirurgie
Tauentzienstrasse 5 - 10789 Berlin

Telefon: 030 797 89 177

E-Mail: info@aestheticum-berlin.de

Sprechzeiten 

Montag bis Freitag: 09:00 - 19:00 Uhr

Praxis, Plastische Chirurgie Berlin, AesthetiCum, Dr. Ahrens