Menu

Tränensäcke entfernen lassen

Fakten zur Entfernung von Tränensäcken

Gesellschaftsfähig:Nach ca. einer Woche*
Arbeitsfähig:Nicht körperliche Arbeit nach 3 Tagen, körperliche Arbeit nach 1-2 Wochen*
Wundheilung und Schwellung:Ca. eine Woche*
Narkoseverfahren:Lokalanästhesie auf Wunsch Allgemeinnarkose
Kosten:Nach Befund**

* Unserer Erfahrung nach ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Die Veranlagung zu Tränensäcken ist vererbbar. Der persönliche Lebenswandel hat nur sehr bedingt damit zu tun. Trotzdem beeinflussen Sie Ihr Hautbild positiv, indem Sie sich genügend Schlaf und eine gesunde Ernährung gönnen und wenig Alkohol, Kaffee und Nikotin zu sich nehmen. Tränensäcke können aber auch auftreten als Begleiterscheinung von Lymphödemen, Nierenerkrankungen, Rheuma oder nach der Einnahme von Kortison.

Die Augen beeinflussen die Gesamtwirkung des Gesichtes wesentlich. Durch die ständige Beanspruchung der Muskulatur um die Augen entstehen mit den Jahren Falten und die Haut erschlafft. Leider handelt es sich hier nicht immer nur um sympathische Lachfältchen. Gerade die sogenannten Tränensäcke können das Gesicht müde und abgespannt aussehen lassen.

Definition und OP-Verfahren

Unter Tränensäcken versteht man eine Schwellung oder Erschlaffung des Bindegewebes um den Augapfel. Das ortsständige Fettgewebe tritt hervor und durch das Absinken des Mittelgesichtes wird die Sichtbarkeit der sogenannten Tränensäcke und Tränenrinne verstärkt.

Die modernen OP-Verfahren hinterlassen nur minimale Narben, die kaum sichtbar sind. Durch einen Schnitt auf der dem Auge zugewandten Seite des Unterlides, erfolgt die präzise und schonende Entfernung von Fettanteilen, welche den Augapfel umgeben. Die überschüssige Haut wird durch einen oberflächigen, schmalen Hautstreifen unter dem Wimpernkranz entfernt und dadurch die Haut der Unterlidregion gestrafft. Diese operative Technik gewährleistet ein vorteilhaftes ästhetisches Ergebnis.

Alternativ können auch hervorragende Ergebnisse mit einem sogenannten Midfacelift erzielt werden. Auf diesem Weg lassen sich auch weitere Falten um Auge, Nase und Mund glätten und die Position der einzelnen Gesichtsteile wird langfristig angehoben und in die ursprüngliche Lage zurückversetzt.

Tränenrinne auffüllen / entfernen

Durch das Absinken der Gesichtsweichteile im Bereich des Mittelgesichtes und durch Verlust von Knochensubstanz durch den natürlichen Alterungsprozess -Osteoporose- des Jochbeins und des Oberkiefers entsteht ein sogenanntes deflating des Gesichtes. Der Elastizitätsverlust der Haut und durch die Abnahme des Unterhautfettgewebes des Mittelgesichtes zeichnet sich die sogenannte Tränenrinne unvorteilhaft ab.

Diese tiefe Tränenrinne wird von vielen Patienten als sehr unschön empfunden und läßt die Betroffenen müde und abgespannt aussehen. Herr Dr. Ahrens kann hier Abhilfe schaffen und Ihre Tränenrinne und Ihr Jochbein mit Hyaluronsäure/Filler auffüllen und so ein frischeres und natürliches Aussehen erzeugen. Sind die Weichteilverhältnisse der Unterlidregion und der Tränenrinne sehr dünn, kann alternativ eine Eigenblut/PRP-Plasma-Behandlung der Tränenrinne zur Stabilisierung und zur Hauterneuerung auch in Kombination mit einem medizinischen Needling durchgeführt werden.

Für eine vollständige Repositionierung der Gesichtsweichteile des Mittelgesichtes kann ein Midfacelift geeinget sein.

Termin vereinbaren im AesthetiCum Berlin

Dr. Ahrens wird Sie gerne in einem persönlichen Gespräch in der Praxisklinik AesthetiCum beraten.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

030 797 89 177